Home
Aktuelles
Nächste Termine
Mitglieder
Unsere Mannschaften
Vereinsmeisterschaft
VM-Schnellschach
VM-Blitz
Turniere außerhalb
Schulschach
Vereins-DWZ-Liste
Rekorde und Freunde
Lustiges
Verschiedenes
Jugendbeirats-News
Impressum/Statut
Vorstand+ mehr Links
Chroniken 2015-2017
Chroniken 2008-2014
frühere Beiträge

Unsere Mannschaften

Saison 2017/18

 

3.Runde Jugendliga Nds.

SK Lehrte 22:4Rochade Göttingen
1 Klein, Florian(1771)0:1(1799)Behringer, Tom 1
2 Heise, Tobias(1761)1:0(1615)Uhlendorff, Luca 3
3 Brockmeyer, Tobias(1684)0:1(1643)Mimkes, Pavel 5
4 Meiwes, Thore(1689)1:0(1292)Karstens, Fynn 9
5 Koepp, Jan(1619)0:1(1298)Zimmermann, Bennet 10
6 Schulze, Lukas(1484)0:1(972)Lesser, Luan 16

Soviel Drama, soviel Spannung, soviel hochwertiges Schach, soviel Teamspirit bietet nur die Jugendliga Nds., in der wir seit 8 Jahren spielen und in der die meisten Rochadespieler ihre größten spielerischen Fortschritte gemacht haben.

Nachdem 3 Stammspieler kurzfristig ausgefallen waren, und Lehrte II. sogar in Bestbesetzung gegen uns antreten konnte, verfinsterte sich schnell unsere Stimmung: Hier gibt es wohl keinen Blumentopf zu gewinnen. Doch bereits nach einer halben Stunde Spielzeit kam Tom bereits in den Analyseraum, er hatte mit einem überfallartigen Angriff im Gambitstile und typischen Läufereinschlag auf f7 die Partie schnell zu seinen Gunsten beendet. Das wichtige 1:0 und wir waren schon zufrieden, wenigstens fahren wir nicht mit einer 0:6-Klatsche nach Hause. Doch dann kam nach ca. 2 Stunden Bennet in den Analyseraum, er hatte sich das schönste Geburtstagsgeschenk selber gemacht: Nach einigen ungewöhnlichen Eröffnungszügen, tauschte Bennet seine Leichtfigur gegen drei Bauern, eine gefährliche Sache normalerweise, weil die Damen noch auf dem Brett waren, aber Bennet schätzte richtig ein, dass das Läuferpaar und die beim Gegner zerstörte Bauernstruktur beim König ihm mindestens genügend Kompensation geben würde. Dann sah er einen sehr schönen Felderschwächen ausnutzenden Räumungs-Fesselungszug und nach zwei Fehlern des Gegners war auch dieser Kakao getrunken. 2:0. Danach musste auch der Rochadevorsitzende mal im Spielsaal kiebitzen. Was sah er: Luca stand gut, eher sogar besser, Pavel mindestens ausgeglichen, Fynn schwierig, aber noch nicht verloren und Luan mit 2 Mehrbauern und besserer Stellung glatt auf Gewinn. Die Sensation rückte näher ! Dann die Ernüchterung: Luca hatte mit 2 positionellen Fehlern hintereinander, passiert ihm selten, seine chancenreiche Stellung in einen Schrotthaufen verwandelt. 2:1. Kurze Zeit später war Luan fertig. Sein Kontrahent ließ sich auf eine offene Stellung mit taktischen Schlagabtausch ein. Genau das braucht Luan. Nachdem Luan 2 Bauern gewonnen hatte, ließ er seine Gewinnstellung nicht mehr los, und gewann scheinbar mühelos. 3:1. Unsere u12/u14 hat also gezeigt, dass sie durchaus in einer u20 Liga mithalten können. Fynns Stellung war trotz tapferer Gegenwehr nicht mehr zu retten. 3:2. Alles, wie so oft, kam jetzt auf Pavel an, aber solche Drucksituationen ist er ja schon gewohnt. Und in dieser Partie sah man eine positionelle Meisterleistung. Zunächst führte Pavel seinem Gegner in der Eröffnungsphase auf unbekanntes Terrain, (den Gegner in der Eröffnung auf unbekannte Pfaden zu führen, kann manchmal von viel größerer Bedeutung sein, als krampfhaft seinen Anzugsvorteil zu verteidigen...), dann tauschte er ziemlich schnell alles ab, und die Begegnung endete in einem komplizierten Springerendspiel. Pavel hatte den aktiveren König, aber seine Bauernstruktur am Königsflügel war ziemlich demoliert. Alle Engines meldeten: leichten bis großen Vorteil für den Lehrterer Spieler. Doch Pavel hatte richtig gesehen/gefühlt/eingeschätzt, dass in diesem Springerendspiel nicht die Bauernstruktur, sondern die Bauernmajorität am Damenflügel von entscheidener Bedeutung war, also dass Geschwindigkeit hier wichtiger war als die Struktur. Nachdem Pavel dem gegnerischen Springer sämtliche Felder weggenommen hatte, lockte er jetzt den gegnerischen König an den Rand, deckte alle seine Bauern, und mit einem schönen taktischen Witz, stellte er seinem in Zeitnot befindlichem Kontrahenten vor die Wahl entweder Matt gesetzt zu werden (ja, tatsächlich Matt im Springerendspiel !), oder aber seine Bauern am Königsflügel fallen zu lassen. Sein Kontrahent, entschied sich schließlich für ersteres. Eine fantastische, fehlerlose Partie von Pavel, und damit war der unerwartete aber völlig verdiente 4:2 Sieg unter Dach und Fach.

Am nächsten Spieltag geht es gegen unseren Tabellennachbarn den SV Lingen um weitere Bigpoints.

Tabelle der 3.Runde in Jugendliga Nds.:    

 Mannschaft12345678MPBP
1.Stader SVxxx4   4 612½
2.SC Aurichxxx  5  411
3.Rochade Göttingen2 xxx 4  410½
4.SV Lingen   xxx 4
5.SK Lehrte 2 2 xxx  52
6.SK Nordhorn-Blanke 1  xxx 28
7.Papenbg.-Heisfelde2   xxx 27
8.Hagener SV 2   1 xxx05

 

5+6.Runde der Jugendlandesklasse Süd:

SZ Bemerode4:0Rochade Göttingen 2
1 Weigand, Anton(1733)1:0(891)Zimmermann, Simon 11
2 Sauer, Joris(1676)1:0(901)Liestmann, Marius 15
3 Yang, Markus(1454)1:0(893)Liebetanz, Arthur 18
8 Balli, Muhammed(1320)1:0(756)Terpe, Norbert 23

Gegen dieses Team, das mit Sicherheit der große Favorit auf den Aufstieg in die Jugendliga ist, war unsere II. absolut chancenlos.

Am 11.02. tritt die II. nun gegen Bovenden-Parensen an.

 

2.Runde Jugendliga Nds.

Rochade Göttingen:Papenbg.-Heisfelde
1 Behringer, Tom(1799)1:0(1874)Evering, Sören 1
3 Uhlendorff, Luca(1615)1:0(1404)Roncea, Andreea-Alexandra 4
5 Mimkes, Pavel(1643)+:-(1509)Schoon, Christoph 5
6 Nizamova, Rita(1527)½:½(1525)Aden, Tammo 6
7 Mimkes, Antal(1452)1:0(1364)Evering, Enna 7
9 Karstens, Fynn(1292)0:1(1326)Evering, Kira 8

Das war ein ganz wichtiger und ungefährdeter Sieg im Kampf gegen den Abstieg aus der Jugendliga. Pavel konnte früh nach Hause gehen, sein Gegner stand nur auf dem Papier. Rita nach einer Eröffnungsungenauigkeit schlussendlich doch mit einem sicheren Remis. Auch unsere Spitzenbretter Tom und Luca machten ihre Sache sehr gut, obwohl Luca sich noch lange im Endspiel gegen seine sehr junge Gegnerin quälen musste. Fynn stand, nach Eröffnungsungenauigkeiten immer ein wenig schlechter und tauchte leider in ein Springer-Läufer-Endspiel ab, dass dann nicht mehr zu halten war. Eine Glanzpartie legte Antal hin, der mehrere Kombinationen richtig berechnete, genau die richtige Balance zwischen Angriff und Verteidigung fand und die Partie auch noch mit einem schönen Mattangriff abschloss. In dieser Form muss er zu den Mitfavoriten bei der LJEM gerechnet werden.

In der nächsten Runde geht es nach Lehrte, dort wollen wir zwei weitere Punkte zum Klassenerhalt einfahren.

3.+4.Runde in der Jundlandesklasse Süd

Rochade Göttingen 21:3SK Rinteln
4 Zimmermann, Bennet(1298)0:1(1189)Hofmann, Justin 4
11 Zimmermann, Simon(891)0:1(1054)von Knobloch, Tizian 6
15 Liestmann, Marius(901)0:1(957)Lohmann, Benjamin 12
16 Kracke, Lukas(1005)1:0 Insinger, Samuel 15

 

SK Ricklingen3:1Rochade Göttingen 2
2 Niemann, Leon(1671)1:0(1298)Zimmermann, Bennet 4
3 Rausch, Darius(1603)1:0(891)Zimmermann, Simon 11
6 Dupont, Paul(1028)1:0(901)Liestmann, Marius 15
7 Schröder, Tomke(769)0:1(1005)Kracke, Lukas 16

Beide Mannschaftskämpfe verliefen ähnlich, weshalb man sie hier auch zusammenfassen kann: Dass unsere II. gegen Ricklingen verlieren würde, war kein Beinbruch und wurde auch so erwartet. Gegen Rinteln allerdings wäre mehr drin gewesen, hier hat Marius, nachdem er vorher hervorragend gespielt hatte, leider in völliger Gewinnstellung zu schnell gespielt und einzügig seinen Turm eingestellt, auch in der 2.Partie hätte Marius im Endspiel Remis halten können, Bennet und Simon steigerten sich in der 4.Runde, aber da waren die Gegner halt zu stark, so dass nur Lukas mit zwei Siegen die Rochade-Fahne hochalten konnte.

Im Dezember kommt es zum Auswärtsspiel in Bovenden gegen Isernhagen und Bemerode.

Tabelle der Jugendlandesklasse Süd nach der 4.Runde:  

 Mannschaft12345678910MPBP
1.SK Rintelnxxx2   443  713
2.Bovenden-Parensen2xxx 33    711½
3.SZ Bemerode  xxx  33 2 58
4.Hildesheimer SV 1 xxx   3 448
4.SK Ricklingen 1  xxx133  48
6.SK Lehrte 40 1 3xxx  3 47
7.SK Lehrte 30 1 1 xxx 4 26
8.Rochade Göttingen 21  11  xxx 2
9.SD Isernhagen  2  10 xxx 13
10.Hildesheimer SV 2 ½ 0    xxx02

 

1.Runde Jugendliga Nds.

Stader SV4:2Rochade Göttingen
1 Dittmann, Tobias(1988)1:0(1799)Behringer, Tom 1
3 Utecht, Hauke(1752)½:½(1661)Kanzow, Alexander 4
6 Kragge, Jan(1667)½:½(1569)Nizamova, Rita 6
8 Singh, Marvin(1543)0:1(1445)Mimkes, Antal 7
9 Ahlf, Nico(1572)+:-(1364)Mindermann, Arved 8
11 Zöllner, Bente(1397)1:0(1119)Herzig, Philip 13

Schade, da wäre mehr drin gewesen. Zunächst hatten wir unglaubliches Pech, dass wir aufgrund einer kurzfristigen Verletzung nur zu Fünft antreten konnten und dann war bei Philips Stellung bereits im 5.Zug der Kakao getrunken. Doch Antal brachte mit einen schönen Konter den KSV Rochade wieder ins Spiel, und an den drei ersten Brettern hatten sowohl Tom, als auch Rita, und Alex einen satten Mehrbauern ! Es sah zeitweilig sogar nach einem Sieg für uns aus. Doch leider übersah Alex zweimal eine schöne Kombinationsmöglichkeit, und Rita übersah eine strategische Möglichkeit, so dass beide Partien in ein remisieges Turmendspiel mündeten. Auch unser Neuzugang Tom kämpfte lange, doch er bekam seinen Turm von b7 nicht wieder weg, so dass er die Figur für 2 Bauern geben musste und leider in ein Endspiel geriet, was nicht mehr haltbar war. Schade, es wäre hier zumindest ein 3:3 drin gewesen.

Am nächsten Spieltag wollen wir gegen Papenburg-Heisfelde zwei wichtige Zähler zum Klassenerhalt einfahren.

1+2.Runde in der Jugendlandesklasse Süd 

Hildesheimer SV3:1Rochade Göttingen 2
2 Schano, André(1557)1:0(1211)Zimmermann, Bennet 4
4 Hintze, Lobosch(1338)1:0(1035)Gargulla, Matti 9
5 Abmeier, Julian Eike(1232)0:1(936)Lesser, Luan 10
6 Wrede, Felix(1183)1:0(892)Kracke, Lukas 16

Da wir sowieso an allen Brettern über 200 teilweise über 300 DWZ-Punkte weniger hatten, waren wir klarer 0:4 Außenseiter, aber das Team kämpfte, und Luan gelang tatsälich ein "Lucky Punch".

Rochade Göttingen 2:Hildesheimer SV 2
4 Zimmermann, Bennet(1211)1:0(1203)Englmann, Kai Erik 3
9 Gargulla, Matti(1035)0:1(1169)Dao, Thanh Vinh 4
10 Lesser, Luan(936)1:0(1110)Schmidt, Felix 7
16 Kracke, Lukas(892)½:½(917)Mithöfer, Timo 14

Auch gegen die II. Hildesheimer Mannschaft waren wir der Außenseiter, doch Bennet und Luan, der an diesem Tag stark spielte, konnten sich durchsetzen, und es wäre sogar ein höherer Sieg dringewesen, wenn nicht Lukas in völliger Gewinnstellung am Ende patt gesetzt hätte.

Tabelle der Jugendlandesklasse Süd nach dem 2.Spieltag:   

 Mannschaft12345678910MPBP
1.SK Rintelnxxx    4   448
2.Bovenden-Parensen xxx3      4
3.Hildesheimer SV 1xxx 3     24
3.SK Ricklingen   xxx 1   324
5.Rochade Göttingen 2  1 xxx    2
6.SK Lehrte 40  3 xxx    23
7.SD Isernhagen      xxx2  12
8.SZ Bemerode      2xxx  12
9.Hildesheimer SV 2 ½     xxx 02
10.SK Lehrte 30  1     xxx01